Feurige Makkaroni selbstgemacht mit Salamichips – oder doch Pizzanudeln?

Über das Wochenende war ich mal wieder ein paar Tage weg gewesen, daher mußte der Hase sich selbst versorgen. Gestern hatte er selber gemachte Makkaroni gemacht, davon war heute noch was übrig. Damit habe ich folgendes gemacht:

Zutaten:

  • Olivenöl zum anbraten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Chilischote Schärfegrad 7
  • ein paar Fenchelsamen
  • etwas Salz
  • Fenchelsalami hauchdünn geschnitten
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • Pfeffer
  • Rosmarin
  • Oregano
  • Basilikum
  • Thymian
  • Chili aus der Mühle
  • Honig
  • Emmentaler nach Bedarf
  • 250 g Makkaroni

Vorbereitung:

Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. In einem Mixer das Olivenöl mit den Knoblauchzehen, der Chilischote, den Fenchelsamen und etwas Salz mixen. Fenchelsalami halbieren. Emmentaler reiben.

Zubereitung:

Eine Pfanne mit dem Würzolivenöl ausstreichen und die Salamischeiben nacheinander sehr knusprig anbraten, aus der Pfanne nehmen und auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Danach das restliche Würzöl in die Pfanne geben, Zwiebelringe anbraten, mit den gehackten Tomaten ablöschen und aufkochen lassen. Ca. 10 Minuten köcheln lassen.  Mit Salz, Pfefffer, Gewürzen, Chili aus der Mühle und Honig abschmecken. Salamichips unterrühren.

Pasta nach Anweisung kochen.

Makkaroni mit der Sauce inklusive Salamichips anrichten. Nach Bedarf mit Emmentaler bestreuen.

Fazit: Der erste Kommentar vom Hasen, schmeckt wie Pizzanudeln aber voll lecker.

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.