Dampfnudeln mit Salzkruste und Vanillesauce

Zum erstenmal habe ich heute Dampfnudeln versucht. Ein Teil ist super geworden, ein Teil ist leider der Boden etwas zu schwarz geworden. Aber jetzt kann ich Dampfnudeln machen, wenn das nächste mal meine Freundin aus Bielefeld kommt. Das ist nämlich ihr Lieblingsessen.

Zutaten Dampfnudeln:

  • 750 g Mehl
  • 350 ml Milch
  • 30 g frische Hefe
  • 18 g Salz
  • 6 EL neutrales Öl
  • 260 ml Wasser
  • Salz zum garen
  • Mehl für die Arbeitsplatte und Ausstechform

Vorbereitung:

Mehl in eine Schüssel geben, Salz darunter mischen, Hefte darüber zerbröckeln und Milch dazugeben. Das ganze in der Küchenmaschine zu einem Hefteteig kneten. Ist er zu dünn, noch etwas Mehl dazugeben und einkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, auf der Arbeitsplatte abdecken und 45 Minuten ruhen lassen.

Danach den Teig mit den Fingern zu einer 2fingerdicken, 30 cm großen Teigplatte auseinander ziehen. Nicht durchkneten. Mit einem Ausstechring, Tasse oder Becher ca. 7 cm große Teiglinge ausstechen. Sollte etwa 12-14 Stück geben. Die Teiglinge nochmals mit dem Geschirrtuch abdecken und 20 – 30 Minuten gehen lassen.

Zubereitung:

Eine Pfanne mit Deckel nehmen. Wir haben 2 Pfannen genommen. Wenn nur eine Pfanne da ist , den Backofen auf 60 Grad vorheizen, damit man die fertigen Dampfnudeln warm halten kann. Und die Pfanne auf jeden Fall nach dem ersten Durchgang putzen.

3 EL Öl in derPfanne heiß werden lassen, dann die 130 ml Wasser dazugießen. Wenn das Wasser in der Pfanne kocht. 1 TL Salz auf dem Boden verteilen. Die Dampfnudeln in die Pfanne setzen. Genug Platz dazwischen lassen. Deckel gut schließend auflegen. Sobald die Pfanne mit Dampf voll ist Hitze auf 2/3 Max. runterdrehen  und die Dampfnudeln ca. 13 Minuten backen. (Kann je nach Pfanne usw. variieren). Dazwischen einmal die Pfanne anheben und schwenken ohne den Deckel abzumachen. Nachdem das Wasser weg ist und kein blubbern mehr da sondern so ein zischendes Geräusch, müssen die  Dampfnudeln noch ca. 2 Minuten backen. Danach haben sie eine goldbraune Kruste.

Zutaten Vanillesauce:

  • 3 Eigelb
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 Vanilleschote
  • 350 ml Milch

Vorbereitung und Zubereitung:

Vanilleschote aufschneiden, Mark auskratzen.  In einem Topf Eigelb, Zucker, Vanillezucker, Stärke und Vanillemark glatt rühren. Mit Milch aufschütten und die Vanilleschote reinlegen. Bei schwacher Hitze so lange rühren und erwärmen bis die Sauce dick wird. Wichtig ! Die Sauce darf nicht kochen.

Vanilleschote vor dem servieren raussnehmen.

Fazit: Dampfnudeln haben super geschmeckt und die Sauce dazu auch. Karen jetzt kannst Du wieder zu Besuch kommen 😉 dann gibt es Dampfnudeln.

Quelle: chefkoch.de

3 thoughts on “Dampfnudeln mit Salzkruste und Vanillesauce”

  1. Juhuuuuuu!!!! Pass mal auf im November komme ich!!! Ich freu mich so …und die Dampfnudeln sind DAS Highlight nach dem gewonnenen KSC Spiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.