Gedämpfte Teigtaschen mit Paksoi und Tofu gefüllt

Heute war ich mal wieder seit langem in einem Asia-Shop und hab jede Menge Sachen mitgenommen. Dies wird man wohl auch die nächsten Tage an meinen Rezepten merken. Leider habe ich die Täschchen nicht so schön als Körbchen formen können, da die Teigrohlinge zu klein waren. Deswegen wurden die Taschen halbmondförmig gefaltet.

Zutaten:

  • 15 g Mu-Err-Pilze (getrocknet)
  • 300 g Paksoi
  • 125 g Tofu
  • 250 g Bambusprösslinge
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 TL Currypulver
  • 1TL Kurkuma
  • 1 Prise Chili aus der Mühle
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Packungen Dumplingrohlinge aus dem Asialaden (tiefgefroren)
  • etwas Hühnerfond
  • 2 EL Sesamöl
  • 1 EL Öl für den Dämpfeinsatz
  • 1 EL Sojasauce
  • 2 EL Dijonsenf
  • 2 EL flüssiger Honig

Vorbereitung:

Pilze in reichlich warmen Wasser einweichen. Mindestens 1 Stunde ziehen lassen. Danach 15 Minuten kochen.

Paksoi waschen putzen und sehr klein schneiden. Tofu in kleine, feine Würfel schneiden. Bambus abtropfen lassen und in kleine Streifen schneiden. Knoblauch schälen und sehr fein und klein schneiden. Pilze ausdrücken und auch sehr klein schneiden.

Zubereitung:

Sesamöl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch darin schmelzen lassen. Paksoi, Pilze und Bambus dazugeben und 4-5 Minuten dünsten. Dabei öfters umrühren. Danach den Tofu dazugeben und alles mit den Gewürzen, ordentlich Salz und Pfeffer würzen.

Teigrohlinge ausbreiten und die Füllung gleichmäßig verteilen. Die Ränder des Rohlings mit Wasser einstreichen und zukleben.

In einem Topf Wasser mit etwas Hühnerfond zum Kochen bringen. Bambusdämpfeinsatz einölen und die Teigtaschen reinsetzen. Den Dämpfeinsatz in den Topf setzen. und die Teigtaschen ca. 15 Minuten dämpfen lassen.

Sojasauce, Senf und Hönig miteinander zu einem Dip verrühren und zu den Teigtaschen servieren.

Fazit: sehr lecker

Quelle/Anregung: eatsmarter.de

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.