Frühlingsrollen mit Rinderfilet nach Lafer

Nachdem ich diese Frühlingsrollen schonmal mit Reispapier versucht hatte und gemerkt habe, dass das nicht so gut geeignet ist muste ich die Frühlingsrollen nochmals mit Frühlingsrollenteig aus dem Asia Shop probieren. Sie sind echt super geworden und geschmacklich total lecker.

Zutaten:

  • 200 g Rinderfilet
  • 1 rote Paprika
  • 1 grüne Paprika
  • 150 g Shitake-Pilze
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • Sesamöl
  • 75 ml Sojasauce
  • 1 TL frischer Ingwer gerieben
  • 1 TL rote Currypaste
  • Salz
  • Pfeffer
  • 12 -15 Blätter Frühlingsrollenteig (TK)
  • 1 Eiweiß zu bestreichen
  • Fett zum ausbacken (oder Fritteuse)
  • Chili aus der Mühle

Vorbereitung:

Rinderfilet in Streifen schneiden. Paprika waschen, putzen, und in Streifen schneiden. Shitake-Pilze mit einem Küchentuch abreiben, Stiele entfernen und auch in Streifen schneiden. Frühlingsringe waschen, putzen und in Ringe schneiden.

Zubereitung:

Sesamöl im Wok erhitzen, Rindfleisch und Gemüse nach und nach (also alles einzeln nacheinander) darin anbraten. Danach alles im Wok mischen. Sojasauce, geriebenen Ingwer und Currypaste dazugeben, aufkochen, mit Salz und Pfeffer würzen, abkühlen lassen.

Die Ränder des Teigs mit Eiweiß bestreichen. Füllung in die Ecke des Frühlingsrollenteigs geben, seitlich einschlagen und aufrollen.

In heißem Fett (ich habe die Fritteuse genommen)  bei 160 – 170 Grad golbraun knusprig backen. Danach auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Auf Tellern anrichten mit der Sauce aus dem Wok beträufeln. Etwas Chili aus der Mühle darübergeben.

Dazu gab es eine süß-scharfe Chilisauce.

Fazit: Die Rollen haben so super geklappt und geschmacklich echt super lecker.

Quelle: Der große Lafer

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.