Käsespätzle

Der Hase  hat sich Käsespätzle gewünscht, da wir schon sehr sehr lange keine mehr gekocht haben:

Zutaten:

  • 5 Eier (Kl M)
  • Salz
  • Muskat
  • großer Schluck Mineralwasser
  • ca. 300 g Mehl
  • 100 g Emmentaler
  • 100 g Bergkäse
  • 4-5 EL Butter

Vorbereitung:

Käse reiben, Topf mit Wasser das leicht übersalzen ist zum Kochen bringen.

Zubereitung:

Die Eier in eine Schüssel,  Schluck Mineralwasser dazu, ordentlich salzen, Muskat reinreiben und mit dem Handrührgerät verquirlen. Dann nach und nach das Mehl mit dem Handrührgerät einarbeiten bis ein glatter Teig den man schaben kann entstanden ist. Daher kann ich auch keine genaue Mehlgewichtangabe machen.  Der Teig sollte Blasen schlagen.

Teig portionsweise ins kochende Salzwasser schaben. Wenn die Spätzle an die Oberfläche kommen, sind sie fertig, dann kann man sie mit einer Schaumkelle rausholen. So nach und nach den Teig verbrauchen.

Gleichzeitig aus der Butter, eine braune Butter herstellen. Butter zum köcheln bringen. Irgendwann sinkt das Eiweiß der Butter auf den Boden und wird bräunlich. Weiter köcheln lassen. Die braune Butter durch einen Sieb mit Küchentuch passieren.

In einer  sehr großen Pfanne, Spätzle, braune Butter, Käse schichten, so lange bis alles aufgebraucht ist und auf minimaler Temperatur den Käse zergehen lassen. Mit Petersilie servieren.

Fazit: wir lieben die Emmentaler-Bergkäsemischung für Käsespätzle. Die werden dann so richtig herzhaft würzig.

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.