Zitronen-Tagliatelle mit getrockneten Tomaten und Kräutern – Gastbeitrag vom Hasen

Der Hase hat mir gesagt, er möchte einmal in der Woche ganz alleine kochen, damit er mehr „Skills“ bekommt und nicht immer nur am Helfen ist. Heute gab es das erste Essen von ihm.

Zutaten:

  • 250 Tagliatelle (selbstgemacht)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 dünne Stange Lauch
  • 1 EL frischer Basilikum
  • 2 EL frische Petersilie
  • 1 EL Schnittlauch
  • 1 EL Thymian
  • 8 getrocknete Tomaten
  • 2 EL Olivenöl
  • 50 ml Noilly Prat
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • Pfeffer
  • Salz
  • 1 TL Zitronensaft
  • Schale von einer Biozitrone

Vorbereitung:

Die Schale von der Biozitrone abreiben und noch mit in den Nudelteig mischen (kann auch später zu den Kräutern gegeben werden.

Knoblauchzehen schälen sehr fein schneiden. Lauch in feine Ringe schneiden. Kräuter klein hacken. Getrocknete Tomaten in Streifen schneiden.

Zubereitung:

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch und den Lauch andünsten. Mit Noilly Prat und Gemüsefond ablöschen und die die Tomatenstreifen dazugeben. Bei großer Hitze etwas einkochen lassen.

Nudeln nach Anweisung abkochen.

Nudeln abgießen und tropfnass mit den Kräutern in der Pfanne untermischen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Fazit: war ganz lecker aber verbesserungswürdig. Die Hälfte der Zitronenschale im Nudelteig hätte gereicht und man hätte ca. 100 ml mehr Gemüsefond oder ein Schuss Olivenöl zum Schluss darübergeben müssen, da das Gericht allgemein etwas zu trocken war.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.