Hähnchenkeulen in Schoko-Chili-Sauce

Gestern habe ich mit einem guten Freund zusammen gekocht und der Hase durfte später mitessen. Wir haben ein Essen aus einem anderem Blog ausgewählt, dass uns allen von den Zutaten her super gefallen hat. Wir haben uns genau an das Rezept gehalten.

Zutaten:

  • 6 Hähnchenkeulen
  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 30 g Mandeln gemahlen
  • 20 g Erdnüsse
  • 30 g Rosinen
  • 25 g Bitterschokolade
  • 800 g gehackte Tomaten aus der Dose
  • 20 g Sesam
  • 1 getrockenete Chilischote
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Thymian (wir haben frischen genommen)
  • 1/2 TL Oregano
  • 1/2 TL Koriander
  • 500 ml Gemüsebrühe oder mehr nach Bedarf
  • Salz

Vorbereitung:

Hähnchenschlegel von der Haut entfernen. Zwiebel klein würfeln, Knoblauchzehen hauchfein klein schneiden, Mandeln und Erdnüsse im Mixer zerkleinern. Bitterschokolade und Rosinen grob hacken. Chilischote sehr klein hacken.

Zubereitung:

Die Hähnchenschlegel in der Gemüsebrühe ca. 10 min. köcheln lassen.

Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und andünsten. Dann die Erdnüsse, Mandeln, den Sesam und die klein gehackte Chilischote dazugeben, alles kurz anrösten. Dann mit den gehackten Tomaten inklusive Saft ablöschen, Zimt, Schokolade, Rosinen, Thymian, Oregano und Koriander dazugeben. Alles gut umrühren und mit Salz würzen. Deckel auf den Topf und ungefähr 10 min köcheln lassen. Immer mal wieder umrühren.

Die Hähnchenkeulen aus der Brühe nehmen (Brühe nicht wegschütten). Die Schlegel in eine Auflaufform geben. Die Sauce mit dem Pürierstab pürieren und von der Gemüsebrühe 300 ml abschütten und zur Sauce geben und einrühren. Das ganze nochmals mit Salz abschmecken. Dann die Sauce über die Hühnerkeulen verteilen. Die Form mit Alufolie bedecken und die Hähnchenkeulen bei ca. 200 Grad Ober- Unterhitze auf der untersten Schiene im Backofen 45 min. garen.

Wir haben Bandnudeln dazu gegessen.

Fazit:

Da wir alle 3 einen sehr würzigen Geschmack haben, war es uns von alles Gewürzen ein bisschen wenig. Vor allem Chili hätte ich persönlich 3 oder 4 Schoten genommen und auch von der Bitterschokolade mehr, damit auch wirklich die Schoko-Chili-Note des Essens herauskommt. Sonst war es sehr gut. Ich werde es wieder kochen, mit den angekündigten 4 Chilischoten und von den Gewürzen und Nüssen immer das Doppelte wie angegeben, für das Geschmackserlebnis. Vielleicht würde ich sogar das Gericht so abwandeln, dass ich die Hähnchenhaut an den Keulen lassen werde, die Haut mit einer Chili-Paprika-Honig Mischung würze, die Keulen zuerst knusprig werden lasse und dann die leckere Sauce darübergieße und das ganze nochmals in den Ofen schiebe.

Quelle: allekochen.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.