Feigen-Risotto mit Gorgonzola

Heute  hatte ich seit langem wieder mal Lust auf ein Risotto. Mit Feigen hörte sich gut an. Leider habe ich keine frische Feigen bekommen und habe auf getrocknete zurückgegrifffen.

Zutaten:

  • 4 reife Feigen ( ich musste auf 4 getrocknete Feigen zurückgreifen)
  • 2 El Pinienkerne
  • 1 Schalotte
  • 20 g Butter
  • 200 g Risotto-Reis
  • 4 El Weißwein
  • Salz
  • Muskatnuss
  • 1 Lorbeerblatt
  • 500 ml Gemüsefond
  • 100 g Gorgonzola (ohne Rinde)
  • 3 El Schlagsahne
  • 5 Minzeblätter

Vorbereitung.

Feigen in jeweils 8 Spalten schneiden. Schalotte klein würfeln, Gorgonzola würfeln. Minzblätter klein hacken.

Zubereitung:

Butter in einem Topf erhitzen und Schalotten darin andünsten. Den Risottoreis dazugeben und mit dünsten. Den Weißwein dazugeben. Mit Lorbeerblatt, Salz, Muskat würzen. Jetzt innerhalb von 20 Minuten immer wieder ein bisschen Gemüsefond dazugeben und immer rühren. Immer den Fond verkochen lassen, dann wieder neuen Fond zugeben und immer rühren.

Gleizeitig Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten.

Nach 20 Minuten sollte der Fond verkocht sein. Dann den Gorgonzola und die Sahne einrühren und die Feigenspalten dazugeben.

Risotto auf Teller anrichten mit Minze und Pinienkerne bestreuen.

Fazit: lecker

Quelle: essen und trinken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.