Ravioli selbstgemacht gefüllt mit Ricotta, Parmesan, Peccorino – Valentinstagshauptspeise

ravioli mit parmesan und peccorino

Als Hauptspeise hatten wir uns diese Ravioli von Jamie Oliver ausgesucht.

Den Nudelteig haben wir, in unserer Maschine hergestellt, nach unseren eigenem Rezept. Da dies am besten für die Maschine funktioniert.

Hier das Orginalrezept:

Zutaten für den Nudelteig von Jamie:

5 frische große Eidotter von Bio-Eiern
1 Pfund festes Pastamehl
2 Esslöffel extra virgin Olivenöl

Die Eidotter und das Mehl in eine Küchenmaschine geben und das ganze starten. Nach 30 Sekunden sollte das wie Semmelbrösel und anschließend wie große Teigkugeln aussehen. Nun den Teig aus dem Mixer nehmen und mit den Händen 2 Minuten lang kneten bis er weich, seidig und elastisch ist. Dann in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank ruhen lassen:

Ab der Füllung sind wir dann auch nach dem Rezept vorgegangen.

Zutaten Füllung:

  • 250 g Ricotta (wenn möglich Büffelricotta)
  • 3 EL fein geriebener Peccorino
  • 3 EL fein geriebener Parmesean
  • 1 Zitrone, die Schale gerieben
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer

Extras:

  • frischer Majoran
  • frischer Salbei

Zubereitung:

Alles Zutaten (2 EL Peccorino und 2 EL Parmesan) außer die Kräuter miteiander vermischen. Salzen und pfeffern. Die Ravioli damit befüllen.

Majoran und Salbei in Olivenöl knusprig anbraten.

Salzwasser aufkochen lassen. Ravioli darin 3-4 Minuten ziehen lassen.

In der Zwischenzeit habe ich etwas Brühe (geht auch einfach Kochwasser)  in einer Pfanne erhitzt den 1 EL Peccorino und Parmesan darin erhitzt. Pfanne schön schütteln. Ravioli in die Pfanne geben und ein- zweimal durchschwenken. Auf Tellern servieren und mit den gerösteten Kräutern bestreuen.

Fazit: sehr frisch und lecker, mir persönlich war etwas zuviel Zitronenabrieb in der Füllung

Quelle: Jamie Oliver

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.