Forellen-Flammkuchen

flammkuchen mit raeucherforelle

Dieser Flammkuchen hat irgendwann mal Ole von den Kochprofis gemacht.  Ich wollte ihn unbedingt nachmachen. Um den Flammkuchen zu backen haben wir vorher den Pizzastein im Ofen bei 250 Grad über eine halbe Stunde erhitzt. Ein Pizzastein ist aber nicht unbedingt nötig. Man kann den Flammkuchen auch auf einem Backblech bei 250 Grad von der unteren Schiene backen.

Dann kam noch eine Freundin, da waren die 4 Portionen dann genau richtig.

Zutaten Teig:

  • 250 g Mehl
  • 100 ml lauwarmes Wasser
  • 1 g frische Hefe
  • 1- 2 EL Olivenöl
  • Salz

Zubereitung Teig:

Hefe im lauwarmen Wasser auflösen, Olivenöl und Mehl hinzufügen und mit einer Prise Salz zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.  Den Teig an einem warmen Ort gehen lassen. Anschließend den Teig in 4 gleich große Bällchen formen und nochmals gehen lassen.

Zutaten Belag:

  • 2 Becher Creme Fraiche
  • 10 EL Frischkäse
  • Meerettich aus dem Glas (nach Geschmack)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1-2 rote Zwiebeln in Ringe geschnitten
  • 2 Äpfel (Granny Smith) gerieben
  • frischer Meerettich nach Geschmack gerieben
  • 50 – 100 g Schinkenwürfel
  • 50 – 100 g Emmentaler gerieben
  • 4 geräucherte Forellenfilets in Stücke geschnitten
  • Gartenkresse

Zubereitung Flammkuchen:

Zuerst die Masse aus 2 Becher Creme Fraiche 10 EL Frischkäse, Meerettich aus dem Glas (nach Geschmack), Salz, Pfeffer herstellen. Nach Geschmack mit dem Meerrettich, Salz und Pfeffer abschmecken.

Teig sehr dünn ausrollen, mit der Masse bestreichen. Zwiebelringe, Schinkenwürfel darauf verteilen. Genauso wie etwas geriebener Apfel und geriebener Käse.

Den Flammkuchen für einige Minuten bis zur gewünschten Bräunung in den Ofen schieben. Flammkuchen herausnehmen, mit den Forellenstücken, frischen Meerettich und Gartenkresse bestreuen.

Mit den anderen Flammkuchen weiter so verfahren und nacheinander backen.

Fazit: das war so lecker, wir konnten überhaupt nicht aufhören zu essen, mal was  anderes

Quelle: Ole Kochprofis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.