Kohlrabisuppe mit Camembert und Tomaten-Zucchini Crostini

kohlrabisuppe mit tomaten zucchinicrostini

Bei herzelieb hab ich diese leckere Suppe entdeckt, die ich sofort nachgemacht habe. Dazu habe ich leckere Tomaten-Zucchini-Crostini gemacht.

Zutaten Suppe:

  • 400 g Kohlrabi
  • 1 kleine Zwiebel
  • 40 g Butter
  • 20 g Mehl
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • 100 g Camenbert
  • 1/2 Bund Petersilie
  • etwas Muskat
  • Salz
  • Pfeffer

Vorbereitung:

Kohlrabi schälen in Stücke schneiden, Zwiebel schälen, klein würfeln. Camembert in Stücke schneiden. Petersilie hacken.

Zubereitung:

Butter in Topf zerlassen, Zwiebel darin andünsten, Kohlrabi dazugeben und kurz mitdünsten. Dann Mehl darüberstreuen und gut verrühren. Alles mit der Gemüsebrühe angießen. 1 TL Zucker zugeben, aufkochen lassen und dann bei kleiner Hitze ca. 10 min. köcheln lassen.  Danach die Suppe mit dem Pürierstab pürieren und durch einen feinen Sieb in einen 2. Topf passieren. Den Topf wieder auf den Herd stellen, die Camembertstücke in die Suppe geben und zerlaufen lassen. Suppe mit Salz, Pfeffer, Muskat und Schuss Zitronensaft abschmecken. Die Petersilie zum Schluß zugeben.

Fazit: sehr cremig durch den Camembert und sehr lecker

Zutaten Tomaten-Zucchini-Crostini:

  • 1/2 halbes Baguette
  • Olivenöl
  • 3 Tomaten
  • 1/2 Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • einige Zweige Basilikum
  • schwarzer Pfeffer
  • Salz
  • Basalmico-Creme

Vorbereitung:

Baguette in Scheiben schneiden, Tomaten klein würfeln, Zucchini klein würfeln, Zwiebel schälen und klein würfeln, Knoblauchzehen schälen und hauchfein schneiden. Basilikum klein schneiden.

Zubereitung:

Baguettescheiben mit etwas Olivenöl einpinseln und im Backofengrill bei 200 Grad kurz anrösten.

Olivenöl in Pfanne erhitzen, Zwiebel und Koblauch darin anbraten, Zucchiniwürfel dazugeben und zum Schluss die Tomatenwürfel. Alles von der Herdplatte nehmen. Basilikum untermischen, salzen und pfeffern.

Mischung auf die gerösteten Baguettescheiben geben und nach Geschmack mit Basalmicocreme betupfen.

Fazit: Die Crostini waren allein auch sehr lecker, haben aber auch super zur Suppe gepasst.

Share

Ein Gedanke zu „Kohlrabisuppe mit Camembert und Tomaten-Zucchini Crostini“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *