Pulled Pork Burger vom Duroc Schwein aus dem Backofen

Pulled Pork pulled pork burger

Am Wochenende war es endlich soweit.  Wir hatten noch 2 Freunde eingeladen und ich wollte endlich mal ein Pulled Pork machen, auch wenn es „nur“ aus dem Ofen ist.

Zutaten:

  • knapp 2 kg Schweinenacken vom Duroc Schwein
  • Rub
  • BBQ Sauce
  • 0.5 Liter Bier
  • Krautsalat
  • Burger Buns
  • Backofenthermometer
  • Fleischthermometer

Zutaten Rub:

  • 3 EL Meersalz
  • 3 EL schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 3 TL Zwiebelgranulat
  • 5 EL Knoblauchgranulat
  • 2 EL Paprika (süss)
  • 6 TL  Chili(pulver)
  • 1 EL Rauchsalz
  • 1 EL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 EL brauner Zucker

Zubereitung Rub:

Alle Gewürze gut miteinander vermischen.

Den Schweinenacken 24 Stunden bevor er in den Ofen kommt von allen Seiten mit dem Rub einreiben bzw. einmassieren, in Glarsichtfolie wickeln und den Schweinenacken wieder in den Kühlschrank legen.

Für das Stück Fleisch habe ich ca. 10-11 Stunden Garzeit gerechnet. Also morgens um 7 Uhr aufgestanden eine Auflaufform mit dem Bier befüllt in den Backofen gestellt, den Backofen auf 110 Grad aufgeheizt (möglichst mit Backofenthermometer kontrollieren). und den Schweinena- cken mit Fleischthermometer ab auf das Gitter über die Schale. Der Backofen sollte konstante 110 Grad haben. Wenn das Fleisch 90 Grad Kerntemperatur erreicht hat ist es fertig (bei mir hat es 11 Stunden gedauert).

Dann bin ich erstmal wieder schlafen gegangen 😉 Nach 3 Stunden gemütlich aufgestanden und erstmal den Nacken schön mit der Bier-Fett-Mischung aus der Auflaufform bepinselt. Das hab ich dann immer mal wieder wiederholt ungefähr alle 1 1/2 Stunden.

In der Zwischenzeit habe ich dann die BBQ Sauce und den Krautsalat gemacht. Der Krautsalat sollte mindestens 3 Stunden ziehen.

Als das Fleisch eine Kerntemperatur von 85 Grad hatte, habe ich es jede halbe Stunde komplett mit der Barbecuesauce eingepinselt, bis es die fertige Kerntemperatur von 90 Grad erreicht hatte.

Wenn das Fleisch die Kerntemperatur erreicht,  Fleisch in Alufolie wickeln und im ausgeschalteten Backofen 1 Stunde nachruhen lassen.

Fleisch aus dem Ofen nehmen und mit 2 Gabeln“pullen“.

Wir haben dann Burger Buns geröstest, mit Krautsalat und mit dem Pulled Pork gefüllt und BBQ Sauce darauf gegeben.

Zutaten BBQ Sauce:

  • 400 ml Tomatenketchup
  • 4 Zwiebeln
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 3 El Zucker braun
  • 4 EL Basalmico
  • 2 EL Worcestersauce
  • 8 EL Honig
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chiliflocken
  • Olivenöl

Vorbereitung BBQ Sauce:

Zwiebel schälen, klein hacken, Knoblauch schälen, klein hacken.

Zubereitung BBQ Sauce:

Zwiebeln in Öl glasig werden lassen, Knoblauch dazugeben und kurz mitbraten. Den braunen Zucker dazugeben und alles karamellisieren. Tomatenketchup, Essig, Worcestersauce und Honig hinzufügen und alles aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken. Die ganze Sauce mit dem Pürierstab durchpürieren.

Dieses Sauce wurde zum glacieren genommen und sie wurde zu den Burgern gegeben.

Zutaten Krautsalat (Coleslaw):

  • 400 g Weißkohl
  • 1 große Karotte
  • 50 ml Weinessig
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Mehl
  • 1 TL Senfkörner gemahlen
  • 1 TL Salz
  • 80 ml Sahne
  • 2 EL Butter
  • 1 Ei Größe L

Vorbereitung Coleslaw:

Weißkohl und Karotten in Streifen reiben und zusammen in eine große Schüssel geben.  Ich mußte die Senfkörner noch mahlen.

Zubereitung:

Essig, zucker, Senfpulver und Salz aufkochen lassen und unter rühren das Mehl dazugeben. Immer weiter rühren, damit keine Klümpchen entstehen. Sahne und Butter unterziehen glatt rühren und dem Topf vom Herd nehemen. Das Ei unterrühren bis die Masse dick wird. Dann über das Weißkraut und die Karotten geben und vermischen. Mindestens 3 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Fazit: Das ist echt eine bombenleckere Sache. Ich bin froh das es gleich so gut geklappt hat beim ersten Mal.  Inzwischen hab ich weitere „Geheimtricks“ gelesen, die ich beim nächsten Mal anwenden werde.

Quellen: gekleckert.de, chefkoch.de

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.