Pizza vegetarisch und nicht vegetarisch

pizza mit spinat pizza mit schinken

Wir hatten mal wieder richtig Lust auf eine leckere selbstgemachte Pizza. Irgendwie kommt unser Pizzastein viel zu wenig zum Einsatz.

Zutaten Teig:

  • 500 g Farina von De Cecco (Weizenmehl 00)
  • ca. 250 ml Wasser
  • 10 g Hefe oder 1 Packung Trockenhefe
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Olivenöl

Zubereitung Teig:

Mehl in eine große Schüssel geben und eine Mulde bilden. Hefe in etwas Wasser auflösen und in die Mulde geben. Salz, Wasser und Olivenöl dazugeben. Ich lasse das ganze durch die Küchenmachine zu einem glatten Teig mit dem Knethacken kneten. Bei mir musste noch etwas Wasser dazu.

Teig ca. 1 1/2 – 2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

Zutaten Tomatensauce:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Zucker
  • 10 Stiele Oregano frisch
  • 10 Stiele Basilkum frisch
  • Olivenöl
  • 1 Packung passierte Tomaten

Vorbereitung:

Zwiebel und Knoblauch schälen und sehr klein und fein schneiden. Kräuter waschen klein hacken.

Zubereitung:

Olivenöl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin andünsten, etwas Zucker darüber geben und karamellisieren. Dann die passierten Tomaten zugeben und nun das ganze 15 Minuen köcheln lassen. Salzen und Pfeffern. Zum Schluss die Kräuter zugeben. Sauce auskühlen lassen.

Pizzastein 45 Minuten bei höchster Temperatur vorheizen.

Zutaten Belag:

  • 2 Kugeln Büffelmozarella zerrupfen
  • ca. 150 g Emmentaler reiben
  • Champignons
  • frischer Spinat (angedünstet in Butter mit ein bisschen Zwiebeln und Knoblauch, mit Salz, Pfeffer und Muskat gewürzt)
  • Räuchersalami
  • Räucherschinken

Pizzateig mit etwas Mehl ausrollen. Tomatensauce darauf verteilen und dann haben wir den zerrupften Büffelmozarella und etwas Emmentaler als Mischung darauf verteilt. Auf den Käse kommt dann der Belag.

Bei der vegetarischen Pizza Spinat und Champignons.

Mit der zweiten Pizza wurde genauso verfahren, zuerst den Käse, dann den Belag Champignons, Schinken Salami darauf verteilt.

Pizzen wurden bis zur gewünschten Bräunung auf dem Pizzastein gebacken.

Fazit: bombenlecker

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.