Cannelloni mit Kalbsbrät gefüllt

canelloni mit kalbsbraet

Sehr lange ist es her seit meinem letzten Beitrag. Ich lag mal wieder einige Zeit im Krankenhaus und danach fehlte mir eine ganze Weile die Energie um das gekochte Essen auch noch aufzuschreiben. Ich war froh das ich als überhaupt was gekocht  habe. Aber so langsam kommt die Energie zurück.

Zutaten Cannelloni:

  • ca. 500 g Cannellonirollen ohne vorkochen
  • 500 g Kalbsbrät (vorbestellt beim Metzger)
  • 150 g Creme Fraiche
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1/2 Bund Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • 150 g oder mehr Emmentaler zum überbacken (ich stehe immer auf mehr Käse)

Tomatensauce nach Wunsch (jeder hat da so seine Vorlieben)

Zutaten Bechamelsauce:

  • 25 g Butter
  • 25 g Mehl
  • Schuss Noilly Prat
  • 1/2 Liter Milch
  • Salz
  • weißer Pfeffer
  • Muskat frisch gerieben

Vorbereitung Cannelloni:

Zwiebel und Knoblauch schälen, sehr klein würfeln, Petersilie klein hacken. Emmentaler reiben. Kalbsbrät mit Creme Fraiche, Zwiebeln, Knoblauch, Petersilie mischen. Gut mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zubereitung: Cannelloni:

Einen Gefrierbeutel oder ähnliches zu einer Tüte formen, die Masse einfüllen und die Spitze unten abschneiden. Masse in die Cannelloni spritzen. Funktioniert super und geht schnell.

Zubereitung Bechamelsauce:

In einem Topf Butter zergehen lassen mit einem Schneebesen das Mehl einrühren. Mit einem Schuss Noilly Prat ablöschen und nacheinander unter ständigem Rühren die Milch dazugeben. Auf ganz leichter Stufe köcheln lassen und immer rühren ca. 15 Minuten lang. Die Sauce mit Salz, weißen Pfeffer und frisch geriebenen Muskat abschmecken.

In einer Auflaufform zuerst den Boden mit Tomatensauce bedecken, dann die Cannelloni einschichten. Die restliche Tomatensauce über die Cannelloni gießen und die Bechamelsauce darauf geben. Das ganze mit Käse bestreuen.

Ca. 20 Minuten bei 200 Grad Ober- Unterhitze in den Ofen. Dann nochmals 2-3 Minuten die Backofengrill anschalten, damit der Käse schön bräunt.

Fazit: gehaltvoll aber lecker

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.