Hähnchencurry mit Ananas, Banane und Reis

Naja da ich immer noch die ganze Zeit vor mich „hingekränkelt“ habe, hat der Hase mich weiterhin gut versorgt, da ich nicht wirklich die Energie hatte was zu kochen. Heute habe ich mich mal wieder rangewagt.

Zutaten:

  • 1 Dose Ananas in Stücke
  • 2 Zwiebeln
  • 300 g Hähnchenbrustfilet
  • 2 El Curry
  • 125 ml Ananassaft (aus der Dose)
  • 125 ml Hühnerbrühe
  • Chilisalz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 2 Bananen
  • 2 EL Stärke
  • 100 – 150 g Reis (Langkornreis)
  • 150 g Creme Fraiche leger

Vorbereitung:

Ananas abtropfen lassen, Saft auffangen. Zwiebeln klein würfeln. Hähnchenbrust in keine Würfel oder Streifen schneiden. Bananen in Scheiben schneiden.

Zubereitung:

Reis nach Anweisung kochen.

Stärke in einen Teller geben, Hähnchenbrustfiletstücke in der Stärke wenden. Fett heiß werden lassen, Hähnchenbrustfilet anbraten. Die Zwiebelwürfel dazugeben und diese glasig werden lassen. 2 El Curry darüberstreuen. Dann mit 125 ml Ananassaft und 125 ml Hühnerbrühe ablöschen. Das ganze 5 min. garen lassen. Danach Ananasstücke und die Creme Fraiche leger dazugeben und heiß werden lassen. Mit Chilisalz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken. Zum Schluß die Bananenscheiben dazugeben, dann zusammen mit dem Reis servieren.

Fazit:

Das Essen hat voll dem Hasen sein Geschmack getroffen, es war sehr lecker. Mir war wie immer das Fleisch zu trocken (Hähnchen oder Pute ist halt nicht so mein Geschmack) aber die Sauce fand ich auch super lecker.

Quelle: chefkoch.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.