Flammkuchen

Von einem Besuch von Freunden letzte Woche blieben noch 2 Flammkuchenböden übrig, die ich heute einfach verwertet habe. Da mein Hase Angst hatte 2 Flammkuchen würden nicht reichen,  habe ich auch noch ein Blätterteig ausgerollt  und mit den Flammkuchenzutaten belegt. Flammkuchen macht ja jeder so wie er sie am liebsten mag.  Ich habe sie heute so gemacht:

Zutaten:

  • 2 Becher Creme Fraiche legere
  • 1 Schuss Sahne
  • 1 Knoblauchzehe
  • Schnittlauch frisch
  • 2 Flammkuchenböden
  • 1 Blätterteigrolle
  • 3 – 4 braune Champignons
  • 2 große Zwiebeln
  • 3 Stängel Lauchzwiebeln
  • gewürfelter Schinken
  • frisch geriebener Emmentaler nach Geschmack
  • Salz
  • Pfeffer

Vorbereitung:

Backofen auf 250 Grad vorheizen, Champignons putzen in Scheiben schneiden, Zwiebeln in Ringe schneiden, Lauchzwiebel in kleine Ringe schneiden, Schnittlauch klein hacken, Knoblauch ganz fein hacken, Emmentaler reiben.

Zubereitung:

Creme Fraiche mit Sahne, gehackten Knoblauch und Schnittlauch verrühren. Die Creme ordentlich salzen und pfeffern.

1. Boden:  vegetarischer Flammkuchen (siehe Bild) mit Creme, Zwiebel, Champignons, Lauchzwiebeln und geriebenen Emmentaler

Flammkuchen vegetarisch

2. Boden: Flammkuchen mit Creme, Zwiebel, Schinken, Lauchzwiebeln und geriebener Emmentaler.

3. Blätterteig: Creme, dann mit allem was noch da war belegen und schön viel Emmentaler darüber.

Die Flammkuchen brauchen etwas 6-8 min. im Backofen bei 250 Grad auf der unteren Schiene.

Der Blätterteig  bei 200 Grad ca. 15 min auf der mittleren Schiene

Fazit:

perfekte Resteverwertung, super lecker

 

2 thoughts on “Flammkuchen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.