Ofenkartoffeln mit Champignons, Lauch & Radieschen

Ofenkartoffeln kann man ja auch in endlos verschiedenen Varianten machen, heute habe ich  Ricotta, Champignons und noch einiges mehr genommen.

Zutaten:

  • 2 – 4 Kartoffeln (kommt auf die Größe an, bei einer wirklich großen Kartoffel reicht 1 pro Person)
  • Meersalz
  • 250 g Ricotta
  • 100 g Creme Fraiche legere Kräuter
  • Schluck Milch
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1/2 Bund Radieschen
  • 1/2 Stange Lauch
  • 150 g braune Champignons
  • etwas Knoblauchöl
  • Chilisalz
  • Pfeffer

Vorbereitung:

Backofen auf 200 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.

Kartoffeln waschen, abtrocknen, gut von alles Seiten salzen, mit Meersalz einzeln in Alufolie wickeln und bei 200 Grad ca. je nach Größe 60 – 80 Minuten in den Ofen.

Radieschen waschen kleine Stücke schneiden, Lauch waschen in Ringe schneiden, Champignons abreiben und in Scheiben schneiden. Kräuter klein hacken.

Zubereitung:

In einer Pfanne etwas Knoblauchöl erhitzen und den Lauch und die Champignons darin knusprig braten.

Ricotta, Creme Fraiche legere und den Schluck Milch miteinander vermischen, Radieschen, Champignons-Lauch-Mischung und die Kräuter unterrühren. Die Masse mit Chilisalz und Pfeffer abschmecken.

Nach der Garzeit die Kartoffeln aus dem Ofen nehmen, anschneiden und die Masse darauf verteilen.

Fazit: Sehr lecker, die Mischung war auch perfekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.