Lachs-Carpaccio mit Caipirinha-Creme

Heute war alles getreu nach dem Motto 2 Vorspeisen, ergeben auch eine Hauptspeise. Deswegen gab es als Vorspeise Jamies Zwiebelsuppe, Rezept siehe hier und als Hauptspeise dieses leckere Lachscarpaccio. Im Orginalrezept ist das Ganze mit Lachsfilet ohne Haut in Sushi Qualität gemacht. Aber der Hase ist da ein bisschen eigen. Daher habe ich einfach Räucherlachs genommen.

Zutaten:

  • 1 Bio-Limette
  • 1/2 TL brauner Zucker
  • 1 Schuss Rohrzuckerschnaps oder weißer Rum
  • 2 EL Creme Fraiche
  • Meersalz
  • grob gemahlener Pfeffer
  • 1 Bund Frühlingszwiebel
  • 2 EL Olivenöl

Vorbereitung:

Limette heiss waschen und abtrocken. Die Schale fein reiben und danach den Saft auspressen. Frühlingszwiebel putzen und waschen. Den unteren weißen Teil der Länge nach halbieren. Den grünen Teil in Ringe schneiden.

Zubereitung:

In einer Schüssel den Limettensaft, die Limettenschale, Zucker und Rum verrführen. Dem Ganzen 2 EL Creme Fraiche hinzufügen und auch verrühren. Das ganze mit Meersalz und Pfeffer würzen.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, und die halbierten Frühlingszwiebel und Ringe darin bei mittlere Hitze anbraten, mit Meersalz und Pfeffer würzen.

Lachs auf einem großen Teller anrichten, salzen und peffern. Danach die Caipirinha-Creme darüber träufeln. Die gebratenen Frühlingszwiebeln auf dem Lachs anrichten. Ringe darüber streuen.

Fazit: sehr lecker vor allem die Caipirinha-Creme, jederzeit wieder

Da ich super gerne mal an einem Blogevent teilnehmen möchte, reiche ich dieses Rezept für den Oster-Event von Küchenplausch ein.

Küchenplausch Oster-Event 2013

Quelle/Anregung: Alexander Herrmann – Koch doch

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.