Garnelenravioli mit Chilibutter auf jungen Spinat und karamelisierten Blutorangenscheiben

Heute machte ich mal wieder ein Essen, zu dem ich erstmal den Hasen überzeugen mußte. Garnelen er weis nicht so recht… Deshalb habe ich sie in Ravioli versteckt. Den Spinat und die Blutorangen sieht man leider nicht so toll, dafür war es super lecker.

Zutaten:

  • 1 Burger Nudelteig
  • Olivenöl
  • 1 Ei (getrennt nur Eiweiß)

Zutaten Füllung:

  •  250 g Bio-Riesengarnelen tiefgefroren
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 halbe Zitrone
  • 2 Stangen Frühlingszwiebeln
  • Salz
  • Pfeffer

Zutaten Spinat:

  • 200 g junger Spinat tiefgefroren
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Peffer
  • Muskatnuss

Zutaten Chilibutter:

  • 2 rote frische Chilis
  • 100 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer

Zutaten Blutorangen:

  • 2- 3 Blutorangen
  • etwas braunen Zuccker

Vorbereitung Füllung:

Garnelen auftauen. 2 Schalotten und Knoblauch schälen und klein schneiden, Zitrone auspressen. Aufgetaute Garnelen sehr klein schneiden.

Vorbereitung Spinat:

Schalotten und Knoblauch schälen sehr klein schneiden.

Vorbereitung Chilibutter:

Chili klein hacken.

Vorbereitung Blutorangen:

Blutorangen schälen und in Scheiben schneiden.

Zubereitung Füllung:

In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und Schalotten mit dem Knoblauch glasig schwitzen. Dann Frühlingszwiebel und Garnelen dazugeben alles anbraten mit einem Schuss Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Teig mit der Masse füllen und Ravioli herstellen, die Ravioliränder mit Eiweiß verschließen.

Zubereitung Spinat:

Spinat mit leichter Hitze auftauen lassen, kurz aufkochen, Schalotten und Knoblauch dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Ravioli ca. 8 min. in leicht kochenden Salzwasser ziehen lassen.

Zubereitung Chilibutter:

In der Zwischenzeit Butter in einer großen Pfanne erhitzen, Chili dazugeben und gut salzen und pfeffern.

Die fertigen Ravioli nach dem kochen in die Pfanne geben und in der Butter wenden.

Zubereitung Blutorangen.

Blutorangenscheiben in eine Auflaufform geben und mit braunen Zucker bestreuen. Bei höchster Temperatur mit Grillfunktion des Ofens 5 min. karamelisieren lassen.

Zum Anrichten Blutorangen auf den Teller geben, darauf den Spinat und dann die Ravioli. Noch etwas Chilibutter darüber träufeln.

Fazit: Ich konnte es mir auch nicht so richtig vorstellen, aber es war super lecker. Hat alles zusammengepasst, die Orangen, der Spinat, die Ravioli echt super. Der Hase fand es übrigends auch bestens trotz Garnelen 😉

Quelle/Anregung: ichkoche.at

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.