Hackfleischkorb mit Camenbertkern und Baconnetz vom Grill

Ein Bekannter vom Hasen hatte uns ein Bild gezeigt wie er das gegrillt hatte und der Hase wollte es direkt bei unserem nächsten Grillevent essen.  Gestern war es dann soweit. Vorab es war bombenlecker ! Ich wollte allerdings ursprünglich aus dem Kilo Hackfleisch 2 Körbe machen,  hab gemerkt es reicht nicht, dann hab ich den einen etwas größer gemacht. Es sollte aber eigentlich für 2 reichen.

Für das Hackfleisch  und später zum Bacon einreiben habe ich eine Gewürzmischung (Rub) hergestellt. Als Grundlage habe ich das Rezept für einen Basic Barbecue Rub genommen und noch ein bisschen andere Sachen untergemischt 😉

Zutaten Rub:

  • 1/4 Tasse brauner Zucker
  • 1/ 4 Tasse süßer Paprka
  • 5 EL Selleriesalz
  • 3 EL schwarzer Pfeffer (frisch gemörsert)
  • 2 TL Knoblauchpulver
  • 2 TL Zwiebelpulver
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 1 EL Majoran
  • 1 TL Senfsamen

Gewürze zusammenmischen und ich einem dunklen Glas luftdicht verschließen.

Zutaten Barbecue Sauce:

  • 2/3 Tasse Ketchup
  • 1/3 Tasse Cola
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Knoblauch
  • 1/2  TL Chili aus der Mühle
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Apfelessig
  • etwas frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • etws geräucherter Paprika
  • etwas brauner Zucker

Zubereitung:

Zutaten miteinander vermischen und abschmecken.

Zutaten Hackfleischkorb:

  • 1 kg gemischtes Hackfleisch
  • 2 Camenbert (Fettgehalt mind. 70 %)
  • ca.  3 Packungen Bacon für ein Netz
  • Preiselbeeren zum mitservieren

Zubereitung:

Hackfleisch mit dem Rub würzen und gut durchkneten, damit das Hackfleisch später besser aneinander haftet.

Einen runden Boden aus Hachkfleisch basteln und den Camenbert daraufsetzen. Nun das Hackfleisch drum herum zu einem Korb andrücken. Der Rand muß etwas höher sein, damit der Käse nicht ausläuft.

Aus dem Bacon ein Netz flechten. Dazu gibt es ein Video von BlackForest BBQ auf youtube.

Den Hackfleischkorb mit dem Bacon umnetzen. Den Bacon mit dem Rub nochmals einreiben.

Das ganze jetzt für ca. 70 min. auf den Grill und bei 150 Grad indirekt garen.

ca. 30- 40 min. vor Ende der Garzeit den Bacon immer so ca. alle 10 min. mit Barbecuesoße einpinseln.

Fazit: Bombenlecker! Mit den Preiselbeeren dazu hat es perfekt gepasst. Das wird auf jeden Fall mal wieder gemacht beim Grillen.

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.