Rinderbraten mit Holunder-Schokoladen-Sauce

Danach das Hauptgericht der Rinderbraten. Dieses Rezept habe ich auf  Ninas kleinen Food-Blog entdeckt.

Zutaten 4 Personen:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Stange Lauch
  • 1 handvoll Sellerie
  • 1 große Möhre
  • etwas Petersilie
  • 1 kg Rinderbraten
  • Tomatenmark
  • Sojasauce
  • 400 ml Rinderfond
  • 1/2 Liter Holundersarft
  • 50 g dunkle Schokolade (70 % Kakaoanteil)
  • 3 Zweige Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer
  • Speisestärke zum Sauce andicken

Vorbereitung:

Suppengemüse schälen und in größere Stücke schneiden.

Zubereitung:

Backofen auf 80 Grad Ober- Unterhitze stellen.

In einem Bräter Fett erhitzen und den Rinderbraten von allen Seiten knusprig anbraten.

Danach Rinderbraten aus dem Bräter nehmen beiseite stellen und das Gemüse in den Bräter geben. Tomatenmark dazugeben. Alles gut anrösten. 1 Schluck Sojasauce dazugeben, weiterrösten. Das Gemüse mit dem Rinderfond und dem Holundersaft ablöschen. 10 g Schokolade und 3 Zweige Rosmarin dazugeben. Dann den Braten in die Sauce legen und das ganze nochmals aufkochen lassen.

Deckel auf den Bräter setzen und den Bräter bei 80 Grad ca. 3 1/2 Stunden in den Backofen stellen. Fleisch ab und zu wenden.

Wenn das Fleisch fertig ist, aus dem Bräter nehmen und die Sauce durch einen Sieb gießen. Danach die Sauce wieder zurück in den Bräter geben und aufkochen lassen. 40 g Schokolade dazugeben und schmelzen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Speisestärke binden.

Dazu gab es frisch gemachte Tagliatelle:

Fazit: Die Nudeln und die Sauce fanden alle super. Bei dem Braten hat dem Hasen das Fleisch nicht so gut geschmeckt. Mein Bruder hat sich enthalten und ich und meine Freundin fanden es gut. Der Hase mag das mehr, wenn der Braten so auseinanderfällt.

Quelle: Ninas kleiner Food-Blog

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.