Toskanischer Hähnchenauflauf

Heute wieder mal ein Essen, dass sich der Hase seit langem mal wieder gewünscht hat, da er so gerne die Kartoffeln in der Hühnebrühe zerdrückt 😉

Zutaten Marinade:

  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Honig
  • 3 EL Sojasauce
  • 3 EL Chilisauce (ich hab da so eine superscharfe, da reichen wenige Tropfen)
  • 1 TL Preiselbeeren
  • 3 EL Ketchup

Zutaten:

  • 7 Pollo Fino
  • ca. 600 g Kartoffeln
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 3 Tomaten
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 1 Zweig Thymian
  • 1/4 – 1/2 Liter Hühnerbrühe
  • Olivenöl für die Form zum einpinseln

Vorbereitung:

Marinade aus den oberen Zutaten in einer Aufbewahrungsdose zusammenrühren. Die Pollo Fino mindestens 1 Stunde darin einlegen – am besten über Nacht.

Zwiebeln in Ringe schneiden, Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden, Knoblauch fein hacken. 1 Zweig Thymian und 1 Zweig Rosmarin klein schneiden. Tomaten in Scheiben schneiden.

Zubereitung:

Backofen auf 200 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.

Kartoffelwürfel in Olivenöl runderherum sehr knusprig anbraten. Auflaufform mit Olivenöl einpinseln. Die Kartoffeln nach dem anbraten in die Auflaufform geben. Zwiebel, Knoblauch und Kräuter in der Pfanne im restlichen Öl anbraten und über die Kartoffeln geben.

Nun die in der Marinade eingelegten Pollo Fino auf die Kartoffeln legen und die Mariande darübergießen. Das Ganze für ca. 15 Minuten in den Ofen. Nach 15 Minuten die Form aus dem Ofen holen, mit der Hühnerbrühe aufgießen, bis die Kartoffeln mit Brühe bedeckt sind. Die Tomaten und 2 Rosmarinzweige darüber legen und den Auflauf nochmals 20 Minuten in den Ofen schieben.

Fazit: Der Hase kann hiervon gar nicht genug bekommen. Ich find es auch ganz gut aber ich bin  halt kein Kartoffelfan. Ich habe heute Pollo Fino genommen da ich sonst das Hähnchenbrustfilet immer so trocken fand. Es war so auf jeden Fall saftiger.

Quelle/Anregung: chefkoch.de

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.