Nudelsalat italienisch

Heute war mal wieder grillen angesagt, deshalb habe ich einen Nudelsalat gemacht. Ich mag diese ganzen Salate mit Mayo nicht so gerne. Der italienische Salat ist dafür umso leckerer.

Zutaten:

  • 250 g Röhrennudeln (ich hab frisch gemachte Makkaroni genommen)
  • 200 g Mozzarellakugeln (die Kleinen)
  • große Handvoll getrocknete Tomaten
  • 80 g Ruccola
  • 150 g Parmaschinken
  • 50 g Pinienkerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 70 ml Olivenöl
  • 3 EL Basalmico
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Honig
  • frischer Parmesan nach Wunsch

Vorbereitung:

Knoblauch schälen und sehr klein  und hauchfein schneiden.  Getrocknete Tomaten in kleine Streifen schneiden. Zuerest lege ich die getrockneten Tomatenstreifen in ein Schüssel und gieße soviel Olivenöl darüber bis sie bedeckt sind. Dann gebe ich Salz und Pfeffer, getrocknete italienische Kräuter und die feine Knoblauchzehe hinein und lasse es solange ziehen wie ich die anderen Sachen vorbereite. (Dies kann man sich ersparen wenn man schon getrocknete Tomaten in Öl kauft, aber ich mag die eigene Gewürzmischung mehr, das Öl nehme ich dann später für das Dressing).

Nudeln abkochen abgießen und abkühlen lassen.  Ruccola waschen und trocken schleudern. Mozarellakugeln halbieren. Parmaschinken in Streifen schneiden. Pinienkerne in der Pfanne ohne Fett rösten. Parmesan reiben.

Zubereitung:

Nudeln, Ruccola, Mozarellakugeln, Parmaschinken und Pinienkerne in eine Schüssel geben und vermischen. Die getrocknete Tomaten aus dem Öl rausheben etwas abtropfen und auch in den Salat geben. Den Salat mit Parmesan bestreuen.

Aus dem Öl nun 70 ml abmessen, je nachdem etwas wegtun oder noch dazugeben, 3 EL Balsalmico, 1 EL Honig, 1 TL Senf unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kurz vor dem Verzehr, Salat mit dem Dressing anmachen.

Fazit: Der Nudelsalat kommt überall super an ! Er schmeckt einfach super.

 

2 thoughts on “Nudelsalat italienisch”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.