Spitzpaprika gefüllt mit einer Käsemischung

Zutaten:

  • 4 rote Spitzpaprika
  • 1 Becher Creme Fraiche legere
  • 100 g Schafskäse
  • 200 g geriebener Emmentaler
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 500 ml passierte Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • Basilikum frisch
  • Oregano frisch
  • Petersilie frisch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Chiliöl
  • Schuss Zitronensaft

Vorbereitung:

Zwiebel schälen, klein hacken. Knoblauch schälen hauchfein schneiden. Spitzpaprika den Deckel abschneiden vorsichtig aushöhlen (entkernen). Feta klein würfeln, Emmentaler reiben.Kräuter hacken.

Zubereitung Sauce:

Topf mit Chiliöl erhitzen, Zwiebel darin andünsten, 1 Knoblauchzehe mitdünsten. Mit den passierten Tomaten ablöschen und einen halben Becher Creme Fraiche legere untermischen. Das ganze mind. 10 min. köcheln lassen. Zum Schluß die gehackten Kräuter untermischen. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und ein Schuss Zitronensaft abschmecken.

Die zweite Hälfte Creme Fraiche legere mit der zweiten Knoblauchzehe,  100 g Feta und 100 g geriebenen Emmentaler vermischen. Mit einem Löffel zu einer Masse verarbeiten. Salzen und pfeffern. Spitzpaprika mit der Masse füllen.

Spitzpaprika in eine eingefettete Auflaufform geben, die Sauce darübergießen und bei 200 Grad 45 min. im Ofen backen. Nach 20 min. gibt man den restlichen 100 g Emmentaler über die Paprika zum überbacken.

Wir haben dazu Reis gegessen.

Fazit: Paprika vegetarisch anders und super lecker

Quelle: chefkoch.de