Pasta mit Taleggio überbacken und roter Bete Sauce

Pasta mit Tallegio ueberbacken und roter Beete Sauce

 

Taleggio ist ein genialer Käse. Diese Pastakombi hat mich zum Schmelzen gebracht.

Zutaten:

  • 250 g Pasta (De Cecco)
  • 1 Schalotte
  • 300 g rote Bete
  • 1 große Knoblauchzehe
  • 100 g Joghurt
  • 2 EL Olivenöl
  • 180 g Taleggio
  • 1/4 Bund Dill
  • 2 Stiele Thymian
  • Salz
  • Pfeffer

Vorbereitung:

Backofen auf 200 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.

Thymian und Dill waschen und trocken schütteln. Blätter von den Stielen zupfen. Dill fein hacken. Rote Bete schälen und würfeln (eventuell mit Handschuhen arbeiten) Knoblauch schälen und klein schneiden. Schalotten schälen und klein würfeln.

Rote Bete Würfel zusammen mit den Schalotten, Thymian und Knoblauch und 1 EL Olivenöl in eine Dose geben, salzen und pfeffern, Deckel darauf und kräftig durchschütteln.

Würfel auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech ausbreiten und für 40 Minuten weich garen. Einmal wenden.

Pasta al dente garen. Beim Abgießen 250 ml Nudelwasser auffangen.

Taleggio in Scheiben schneiden. Auflaufform mit Butter einfetten.

Zubereitung:

Pasta tropfnass mit übrigem Olivenöl mischen und in eine Auflaufform geben. Den Taleggio über der Pasta verteilen . Die Auflaufform in den letzten 10 Minuten der Garzeit der Roten Bete mit in den Ofen geben. Pasta goldbraun überbacken.

Rote Bete Mischung mit Joghurt pürieren und mit Nudelwasser schluckweise glatt rühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken..

Pasta auf Tellern anrichten mit der Roten Bete Sauce beträufeln und mit Dill bestreuen.

Fazit: Die Pasta hat richtig mein Geschmack getroffen

Share

Lasagne mit Pesto und Büffelmozarella

Lasagne mit Pesto und Bueffelmozarella

Zutaten kleine Lasagne für 2 Personen:

  • 1 gelbe Paprika
  • 1 rote Paprika
  • 1 grüne Paprika
  • etwas Butter für die Form
  • Lasagneblätter (ich hab sie selber gemacht, wenn nicht welche kaufen ohne vorkochen)
  • 50 g Parmesan
  • 400 g Büffelmozzarella

Zutaten Pesto:

  • 2 Knoblauchzehen
  • 50 g Pinienkerne
  • 75 g frisches Basilikum
  • 100 ml Olivenöl (mild)
  • 30 g Parmesan
  • Meersalz
  • Pfeffer

Zutaten Béchamelsoße:

  • 25 g Butter
  • 25 g Mehl
  • 1/2 l Milch
  • weißer Pfeffer
  • Muskatnuss

Vorbereitung:

Paprika waschen und klein würfeln. Mozzarella in Scheiben schneiden. Auflaufform ausfetten. Backofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.

Vorbereitung Pesto:

Basilikum waschen, Knoblauch schälen, Parmesan reiben, Pinienkerne rösten.

Zubereitung Pesto:

Alles Zutaten mit Olivenöl in einem Mixer geben und zu einer Masse verarbeiten, salzen, pfeffern und Parmesan  unterrühren.

Zubereitung Béchamelsoße:

Butter zerlaufen lassen, Mehl einrühren und nacheinander unter ständigem rühren die Milch aufgießen, Sauce 8-10 Minuten unter ständigem rühren köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Zubereitung Lasagne:

Lasagneblätter in die gebutterte Auflaufform geben, Viertel der Pesto auf die Blätter streichen, je ein Viertel Mozzarellascheiben und Paprikawürfel auf die Pesto geben. Die Zutaten auf diese Weise aufeinander schichten. Die abschließenden Lasagneblätter mit Bechamelsauce bedecken und mit Parmesan bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen ca. 40 – 50 Minuten backen.

Fazit: lecker mal was anderes

Quelle: Der große Lafer

Share

Pasta mit gegrillten Apfelscheiben und Gorgonzola

pasta mit gegrillten apfelscheiben und gorgonzola

Dieses Essen musste ich mit mildem Gorgonzola machen. Da der Hase bei Roquefort oder sehr würzigem Gorgonzola die „Krise“ bekommt.

Zutaten:

 

  • 250 g  Penne
  • Salz
  • 1 Handvoll Ruccola
  • 3 Radiccioblätter
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 30 g Walnüsse
  • 2 rote Äpfel
  • 1 EL Butter
  • 1 kleine weiße Zwiebel
  • 80 – 100 g Gorgonzola

Zutaten für das Dressing:

  • 4 EL Walnussöl
  • 2 EL Weißweinessig
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 1 EL Honig
  • Salz
  • Pfeffer

Vorbereitung:

Pasta nach Anweisung al dente kochen. Ruccola und Radicchio waschen, putzen und den Radicchio in breite Streifen schneiden. Sellerie waschen und in kleine Stücke schneiden. Die Walnüsse ohne fett rösten.  Äpfel waschen, in Spalten schneiden und Kernhaus entfernen. Gorgonzola würfeln.

Zubereitung:

Butter in einer Grillpfanne erhitzen, und die Apfelscheiben von beiden Seiten ca. 3 Minuten grillen. Zwiebel und Sellerie untermischen.

Die Pasta abgießen mit dem Ruccola und dem Radicchio in einer Schüssel vermischen, den Inhalt der Grillpfanne untermischen.

Alle Zutaten für das Dressing mit 3-4 EL Wasser mit einem Schneebesen gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dressing über die Nudeln geben und vermischen.

Nudeln auf Tellern anrichten und mit dem Gorgonzola bestreuen.

Fazit: super lecker

 

 

Share

Halloumi gegrillt auf Gemüsenudeln

Halloumi gegrillt auf Gemuesenudeln

Zutaten:

  • 3 Tomaten
  • 2 mittelgroße Karotten
  • 200 g Halloumi-Käse
  • 5 Zweige Basilikum
  • 1 Zwiebel
  • 200 g Pappardelle oder Tagliatelle grande (breite Pasta)
  • Salz
  • 1 EL Olivenöl
  • 250 ml Tomatensaft
  • Pfeffer
  • Öl für die Pfanne

Vorbereitung:

Tomaten waschen, halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch in Streifen schneiden. Möhren schälen, waschen. Zucchini waschen.

Mit einem Sparschäler die Karotten und die Zucchini in lange Streifen schneiden (die Streifen sollten ungefähr die gleiche Breite wie die Nudeln haben).

Käse in Scheiben schneiden, Basilikum waschen und trocknen und grob hacken. Zwiebel schälen und fein würfeln.

Zubereitung:

Pasta nach Packungsanweisung garen.

Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel darin andünsten und mit Tomatensaft angießen. 2-3 Minuten köcheln lassen, dann gut mit Salz und Pfeffer abschmecken. Möhrenstreifen dazugeben und weitere 3-4 Minuten garen. Nach 2 Minuten noch die Zucchini dazugeben.

Grillpfanne mit Öl einpinseln und den Käse unter wenden ca. 4 Minuten anbraten.

Nudeln abgießen, mit Basilikum in die Pfanne mit der Sauce geben und gut vermischen. Nudeln und Halloumi anrichten und mit übrigem Basilikum garnieren.

Fazit: sehr lecker

Share

Spaghetti mit Räucherlachs und Salbei-Whiskey-Sauce

spaghetti mit raeucherlachs und whiskeyrahmsauce

Zutaten:

  • 250 g Räucherlachs
  • 250 ml Sahne
  • 30 g Pistazien
  • 2 EL Olivenöl
  • 250 g Spaghetti
  • 1/2 Biozitrone
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1/2 Bund Salbei
  • Whisky
  • Salz
  • Pfeffer

Vorbereitung:

Lachs klein schneiden, Knoblauch schälen und sehr klein und fein schneiden, Pistazien klein hacken. Zitrone auspressen.

Zubereitung:

Nudeln nach Anweisung kochen.

Olivenöl in einer Pfannne erhizen. Lachsstücke darin kurz anbraten. Danach Pistazien und Salbei dazugeben weiterbraten. Dann den Knoblauch zugeben und solange braten bis der Lachs nicht mehr glasig ist.

Mit Sahne ablöschen und aufkochen lassen. Ein Schuss Zitronensaft und einen ordentlichen Schluck Whisky dazugeben. Jetzt alles auf reduzierter Temperatur leicht einköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eventuell nochmal mit Whiskey und Zitronensaft abschmecken. Nudeln in der Sauce schwenken und auf Tellern anrichten.

Fazit: lecker

Quelle: Horst Lichter

Share

Ravioli Pecorino mit Oliven-Balsamico-Vinaigrette

ravioli mit peccorino auf ruccola

Da ich ein sehr großer Fan von selbstgemachten Ravioli bin, heute mal diese Variante:

Den Teig haben wir für unsere Nudelmaschine passend hergestellt.

Zutaten Füllung:

  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Zweige Basilikum
  • 3 Zweige Thymian
  • 170 ml Sahne
  • 5 Eier
  • 270 g Pecorino
  • 1 EL Creme Fraiche
  • etwas Meersalz
  • Pfeffer
  • 1 Ei zum bestreichen

Vorbereitung Füllung:

Knoblauch schälen, Basilikum und Thymian waschen und trocken schültteln. Eier verquirlen, Peccorino reiben.

Zubereitung Füllung:

Sahne mit dem Knoblauch, Basilikum und Thymian aufkochen lassen und 15 Minuten ziehen lassen und anschließend durch ein Sieb passieren in eine andere Schüssel passieren. Eier einer Pfanne mit EL Butter zu einem Rührei braten.

Rührei mit der Sahne und dem Pecorino in den Mixer geben und zu einer glatten Masse mixen. 1 EL Creme Fraiche unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Spritztüte mit der Masse füllen und die Ravioli damit befüllen und verkleben.

Zutaten Vinaigrette:

  • 10 schwarze Oliven
  • 10 grüne Oliven
  • 6 Basilikumblätter
  • 1/2 Tl Senf
  • 4 EL Aceto basalmico
  • 2 EL Gemüsebrühe
  • 50 ml reduzierter Madeira
  • etwas Meersalz
  • weißer Pfeffer
  • 125 ml Olivenöl (mild)
  • 200 g Ruccola

Vorbereitung:

Oliven evtl. entsteinen, in Ringe schneiden. Basilikumblätter waschen, trocknen, in Streifen schneiden. Madeira reduzieren.

Zubereitung:

In einer Schüssel Senf, Essig, Brühe und Madeira mit Salz und Pfeffer glatt rühren. Nach und nach das Olivenöl einrühren bis eine Emulsion entsteht. Oliven und Basilikum unterheben.

Ruccola in einem Teil der Vinaigrette marinieren und auf Tellern anrichten. Ravioli 2-3 Minuten in siedenem Salzwasser ziehen lassen und auf dem Salat anrichten. Mit der restlichen Vinaigrette beträufeln.

Fazit: super lecker

Anregung: ARD Buffet

Share

Rigatoni al Forno

rigatoni al forno

Zutaten:

  • 2 Zwiebeln
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 250 g Rinderhack
  • 500 g pürierte Tomaten
  • 250 g Sahne
  • 150 gekochter Schinken
  • 200 g Champignons
  • 350 g Rigatoni
  • 2 Kugeln Büffelmozarella
  • 1 1/2 EL gemischte italienische Kräuter (frisch)
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • Salz
  • Pfeffer

Vorbereitung:

Zwiebeln schälen, klein würfen. Knoblauch schälen sehr klein und fein schneiden. Schinken würfeln. Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Mozarella würfeln.

Zubereitung:

Rigatoni im Salzwasser sehr bissfest (ca. 5 Minuten) kochen lassen.

Olivenöl erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Hackfleisch dazugeben und krümelig braten. Champignons dazugeben und mitbraten. Alles mit den pürierten Tomaten ablöschen und Sahne hinzu geben. Alles aufkochen lassen. Gewürze (Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer) dazugeben. Ca. 30 Minuten köcheln lassen, kurz vor Ende die frischen italienischen Kräuter dazugeben. Schinken dazugeben und Sauce nochmals richtig abschmecken.

Rigatoni mit der Hälfte der Sauce vermischen und in eine Auflaufform geben. Den Rest darübergießen. Mit Mozarellawürfel bestreuen.

Alles bei 180 Grad Ober- Unterhitze im Ofen ca. 30 Minuten backen. Die letzten 5 Minuten Backofengrill dazuschalten.

Fazit: sehr lecker

Share

Blutwurstravioli nach Andi von den Kochprofis

blutwurstravioli

Nudelteig passend für unsere Maschine:

  • De Cecco Semola
  • Eier
  • Salz
  • Schuss Olivenöl
  • Schuss Weißweinessig.

Zutaten Füllung:

  • 300 g Blutwurst
  • 4 Schalotten
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 2 Zweige gehackter Thymian
  • 2 Zweige gehackter Majoran
  • 2 Kartoffeln
  • Salz
  • Peffer

Vorbereitung:

Schalotten schälen und sehr klein würfeln.  Kräuter klein hacken, Kartoffeln schälen und klein würfen, Blutwurst klein würfeln.

Olivenöl erhitzen und Schalotten darin anschwitzen. Die Blutwurst dazugeben und schmelzen bzw. zerfallen lassen.  Mit den Kräutern würzen.

Kartoffelwürfel in einer extra Pfanne knusprig braten und danach zur Blutwurst geben. Die komplette Füllung mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Danach die Masse abkühlen lassen.

Dann mit der Masse die Ravioli füllen und diese ca. 1-2 Minute im köchelnden Salzwasser ziehen lassen.

Dazu gab es eine Sauce von der ich dachte könnte passen 🙂

  • 1 Becher Sahne
  • etwas Lauch
  • etwas Knollensellerie
  • 1 EL Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • evt. Schuss Weißweinessig

Vorbereitung:

Lauch und Sellerie in Juliennestreifen schneiden.

Zubereitung:

Sahne erhitzen und die Gemüsestreifen darin köcheln lassen, bis die Sahne dicker wird. Dann die Sauce mit Senf, Salz, Pfeffer, Muskat abschmecken.

Gemüsestreifen mit der Sauce auf einen Teller anrichten. Ravioli darauf setzten und Ravioli mit etwas Sauce beträufeln.

Fazit: sehr mächtig, ich kann jetzt erst mal ein paar Tage nur Suppe und Gemüse essen, aber trotzdem sehr lecker

Quelle: Andreas Schweigert, Kochprofis

 

Share

Tomaten-Chili-Nudeln

 

tomaten-chili-nudeln

Zutaten:

  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 rote Pepperoni
  • 500 g Kirschtomaten
  • 4 EL Petersilie
  • 250 g Rigatoni
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Tomatenmark
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Zucker

Vorbereitung:

Knoblauch schälen, sehr klein und fein schneiden. Pepperoni entkernen in schmale Ringe schneiden. Kirschtomaten waschen, halbieren. Petersilie waschen und klein schneiden.

Salzwasser aufkochen lassen.

Zubereitung:

Nudeln nach Anweisung kochen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch und Pepperoni bei mittlerer Hitze 2 Minuten dünsten, Tomatenmark dazugeben und unter Rühren mit anbraten. Dann die Tomaten dazugeben und alles 5 Minuten köcheln lassen.

Nudeln abgießen etwas 100 ml Nudelwasser auffangen und zu den Tomaten geben. Alles aufkochen lassen, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.  Petersilie und Nudeln unter die Tomaten mischen.

Fazit: sehr schnell gemacht und trotzdem lecker

Quelle: Essen und Trinken

Share

Cannelloni mit Kalbsbrät gefüllt

canelloni mit kalbsbraet

Sehr lange ist es her seit meinem letzten Beitrag. Ich lag mal wieder einige Zeit im Krankenhaus und danach fehlte mir eine ganze Weile die Energie um das gekochte Essen auch noch aufzuschreiben. Ich war froh das ich als überhaupt was gekocht  habe. Aber so langsam kommt die Energie zurück.

Zutaten Cannelloni:

  • ca. 500 g Cannellonirollen ohne vorkochen
  • 500 g Kalbsbrät (vorbestellt beim Metzger)
  • 150 g Creme Fraiche
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1/2 Bund Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • 150 g oder mehr Emmentaler zum überbacken (ich stehe immer auf mehr Käse)

Tomatensauce nach Wunsch (jeder hat da so seine Vorlieben)

Zutaten Bechamelsauce:

  • 25 g Butter
  • 25 g Mehl
  • Schuss Noilly Prat
  • 1/2 Liter Milch
  • Salz
  • weißer Pfeffer
  • Muskat frisch gerieben

Vorbereitung Cannelloni:

Zwiebel und Knoblauch schälen, sehr klein würfeln, Petersilie klein hacken. Emmentaler reiben. Kalbsbrät mit Creme Fraiche, Zwiebeln, Knoblauch, Petersilie mischen. Gut mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zubereitung: Cannelloni:

Einen Gefrierbeutel oder ähnliches zu einer Tüte formen, die Masse einfüllen und die Spitze unten abschneiden. Masse in die Cannelloni spritzen. Funktioniert super und geht schnell.

Zubereitung Bechamelsauce:

In einem Topf Butter zergehen lassen mit einem Schneebesen das Mehl einrühren. Mit einem Schuss Noilly Prat ablöschen und nacheinander unter ständigem Rühren die Milch dazugeben. Auf ganz leichter Stufe köcheln lassen und immer rühren ca. 15 Minuten lang. Die Sauce mit Salz, weißen Pfeffer und frisch geriebenen Muskat abschmecken.

In einer Auflaufform zuerst den Boden mit Tomatensauce bedecken, dann die Cannelloni einschichten. Die restliche Tomatensauce über die Cannelloni gießen und die Bechamelsauce darauf geben. Das ganze mit Käse bestreuen.

Ca. 20 Minuten bei 200 Grad Ober- Unterhitze in den Ofen. Dann nochmals 2-3 Minuten die Backofengrill anschalten, damit der Käse schön bräunt.

Fazit: gehaltvoll aber lecker

Share