Chefsalat mit Hausdressing

Heute gab es nur einen Salat, da ich den ganzen Tag bei der Hitze Kreislaufprobleme hatte.

Zutaten Salat:

  • 200 g gemischter Salat
  • 1 Zwiebel
  • 3 – 4 Scheiben roher Schinken
  • 3 – 4 Scheiben Emmentaler
  • 1/2 Dose Mais
  • 1 Gurke
  • 3 Tomaten
  • 3 Eier

Zutaten Dressing:

  • 150 g Naturjoghurt
  • 2 EL Ketchup
  • 1 TL Tomatenmark
  • 2 Spritzer Tabasco
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Öl
  • 2 EL süße Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • gemischte Kräuter

Vorbeireitung:

Eier hart kochen. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Tomaten waschen und würfeln, Mais abtropfen, Käse und Schinken in Streifen schneiden, Gurke in Scheiben schneiden, Kräuter klein hacken.

Zubereitung:

Salat und den Rest der Zutaten mischen.

Joghurt mit dem Ketchup, Tomatenmark, Tabasco, Zitronensaft, Öl und Sahne verrühren. Kräuter dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Eierstücke auf dem Salat anrichten. Mit dem Dressing durchmischen.

Fazit: Der Salat ist lecker und macht satt. Essen wir öfters mal.

Quelle: chefkoch.de

Share

Avocado-Mozzarella-Mango-Salat

Dies war nun unsere „Hauptspeise“ nach der leckeren Champignoncremesuppe.

Zutaten:

  • 50 g Pinienkerne
  • 2 Büffelmozzarella
  • 1 Mango
  • 100 g Ruccola
  • 100 ml frisch gepresster Orangensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 kleine rote Chilischote
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Honig
  • 1 Avocado
  • 1/2 Zitrone der Saft

Vorbereitung:

Ruccola waschen, trocken schleudern. Mango halbieren entkenen und in Würfel schneiden. Avocado halbieren entkernen, in Würfel schneiden, Mozzarella in Würfel schneiden. Chilischote entkernen in kleine Ringe schneiden, halbe Zitrone auspressen. Orange auspressen. Pinienkerne rösten.

Zubereitung:

Die Avocadowürfel mit Zitronensaft beträufeln, salzen und pfeffern.

Den Orangensaft auf die Hälfte einkochen. Salz, Pfeffer, rote Chilischote, Olivenöl und Honig unterrühren.

Ruccola auf Teller verteilen. Einen höheren Metallring auf den Teller setzen. Nun nacheinander Avocadowürfel, Mozarellawürfel, dann Mangowürfel einschichten. Leicht andrücken. Mit etwas Orangen-Vinaigrette beträufeln. Die gerösteten Pinienkerne auf den Ruccola verteilen und die restliche Vinaigrette auf dem Ruccola verteilen. Metallring abziehen und den Salat servieren:

Fazit: Der Hase hat gesagt gesagt, dass ist definitiv sein neuer Lieblingssalat. Es war echt bombenlecker.

Quelle/Anregung: chefkoch.de

 

Share

Tacosalat

Gestern war ich auf einer Geburtstagsparty eingeladen und der Gastgeber hatte sich ein Tacosalat gewünscht:

Zutaten:

  • 1 Eisbergsalat
  • 4 Tomaten
  • 1 Salatgurke
  • 1 Paprikaschote
  • 1 Dose Mais abgetropft
  • 1 Dose Kidneybohnen abgetropft
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Beutel Gewürzmischung von Fuego Taco-Mix
  • 1 Becher Creme Fraiche
  • 1 Becher Schmand
  • 1 Becher Saure Sahne
  • 300 g Emmentaler gerieben
  • etwas Remoulade
  • etwas Parmesan
  • Schnittlauch
  • Petersilie
  • Tacos nach belieben
  • Chilisalz
  • Pfeffer

Vorbereitung:

Zwiebeln und Knoblauch schälen, klein hacken. Jedes Gemüse waschen, bei Bedarf schälen,  würfeln. Eisbergsalat in Streifen schneiden, Parmesan reiben. Schnittlauch und Petersilie hacken.

Zubereitung:

Zwiebeln und Knoblauch in einer Pfanne mit Chiliöl erhitzen. Hackfleisch dazugeben und anbraten. Dann die Gewürzmischung nach Packungsanweisung dazugeben und ca. 20 min. köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, scharf abschmecken.

Die Zutaten in einer Salatschüssel schichten. Ich hab mit dem Eisbergsalat angefangen. Danach die Maiskörner, Tomaten,  Kidneybohnen, Gurken, Paprika. Das Ganze mit dem fertigen Hackfleisch bedecken.

In einer Schüssel die Creme Fraiche, Schmand, saure Sahne und etwas Remoulade mischen. Geriebenen Parmesan dazugeben, mit Chilisalz, Pfeffer, Paprika und Kräutern abschmecken. Die ganze Masse über das Hackfleisch geben und den geriebenen Emmentaler darauf verteilen. Das ganze einige Stunden bis zur Party ziehen lassen und auf keinen Fall vermengen!

Bevor es losgeht, die Tacos auf den Salat stecken.

Kurz vor Verzehr dann den Salat durchmischen und restliche Tacos dazureichen.

Quelle: chefkoch.de

Share

Mango mit Mozzarella

Nach der leckeren Zwiebelsuppe gab es dann dieses Gericht:

Zutaten:

  • 1 Mango vollreif
  • 1 rote Chilischote
  • 1 EL Zucker braun
  • 2 Biolimetten (Saft)
  • 1/2 TL Biolimettenabrieb
  • 3 Kugeln Büffelmozarella
  • 2 Stängel Zitronengras
  • 2 EL Koriandergrün (ich hatte keinen frischen, daher gefriergetrockneten genommen), man kann auch Petersilie nehmen
  • 50 g Macadamianüsse ungesalzen (Erdnüsse gehen auch)
  • 1 EL Olivenöl

Vorbereitung:

Mango schälen und in Scheiben schneiden, Büffelmozarella abtropfen und in Scheiben schneiden. Chilischote entkernen und sehr klein hacken. Limettenschale etwas abreiben, danach beide Limetten auspressen. Zitronengras im Mixer zerkleinern. Macadamianüsse zerhacken.

Zubereitung:

Mozarella und Mango auf einem großen Teller aneinander legen. Zitrongengras in eine Schüssel geben, Limettenabrieb, Limettensaft, Zucker dazugeben. Dann die gehackte Chili, den gehackten Koriander und 1 EL Olivenöl dazugeben. Das ganze so lange rühren bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Das Dressing über die Mango-Mozarellascheiben geben und das ganze mit den gehackten Macadamianüssen bestreuen.

Fazit:

Richtig erfrischend lecker. Mal mal anderes. Das Gericht passt super in den Sommer.

Share

Wedges mit einer Art Sour Cream mit Feldsalat, Champignons und Croutons

Heute bin ich ziemlich spät von der Arbeit nach Hause gekommen. Da habe ich meinen Hasen aktiviert, der hilft mir sehr oft beim schneiden und vorbereiten. Wedges liebt er. Also darf er sie auch selber machen.

Zutaten Wedges:

  •  ca. 700 g Drillinge
  • 1-2  El Olivenöl
  • Chili (aus der Mühle)
  • Pfeffer
  • grobes Meersalz
  • Paprika edelsüß

Zutaten eine Art Sour Cream Dip:

  •  4 EL Magerquark
  • 3 EL Creme Fraiche legere
  • 1 Schuss Cremefine
  • 1 Knoblauchzehe
  • Chilisalz
  • Pfeffer
  • 2 Stengel Frühlingszwiebeln

Zutaten Feldsalat (Rapunzelsalat, Ackersalat):

  • Feldsalat
  • 3 – 4 Champignons
  • halbes hartes Baguette
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Olivenöl
  • Rosmarinsalz
  • weisser Basalmico

Vorbereitung Wedges:

Kartoffeln schälen, halbieren, vierteln, je nach Größe.

Zubereitung:

Backofen auf 200 Grad vorheizen. Der Hase macht die Wedges. In einer großen Aufbewahrungsbox, 1-2 EL Olivenöl, Chili aus der Mühle, Meersalz, Paprika und Pfeffer verrühren. Die halbierten Kartoffeln in die Aufbewahrungsbox geben, Deckel zu und das ganze ordentlich durchschütteln. Danach auf einem mit Backpapier belegten Backblech schön auseinander legen, keine Kartoffeln übereinander, das ganze für 40 – 45 min. bei mittlerer Schiene, Ober- Unterhitze in den Ofen.

Vorbereitung eine Art Sour Cream:

Knoblauch ganz fein hacken, Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden

Zubereitung:

4 El Magerquark, 3 El Creme Fraiche legere, 1 Schuss Cremefine, fein gehackter Knoblauch und Frühlingszwiebeln miteinander vermischen. Mit Chilisalz und Pfeffer würzen.

Vorbereitung Feldsalat:

Salat waschen, trocken schleudern, Champignons putzen und in Scheiben schneiden, 1 kleine Zwiebel klein schneiden, Weisbrot in ca. 1 cm große Würfel schneiden, 1 Knoblauchzehe klein hacken

Zubereitung:

Weisbrotwürfel in eine Schüssel geben, Knoblauch dazu geben mit etwas Olivenöl beträufeln, durchmengen, nochmals ein bisschen Olivenöl dazugeben, dann die Würfel mit Rosmarinsalz und Pfeffer würzen und nochmals durchmengen.

Zwiebel in einer Pfanne glasig braten, über den Salat geben. Danach die Champignonscheiben etwas anknuspern und auch über den Salat geben.

Zum Schluss die Weisbrotwürfel in der Pfanne richtig schön braun braten. Auch über den Salat geben.

Den Salat mit einem Dressig aus weissem Balsamico, Olivenöl, Salz und Pfeffer anmachen.

Fazit:

Heute war es mal wieder extrem lecker. Genauso kann das jederzeit wiederholt werden.

 

Share