Pfannkuchen mit Pfifferlingrahm

Heute kam ich auf die schlechte Idee Pfannkuchen zu machen. Bei der Hitze ! Letztendlich hat sie dann der Hase ausbacken müssen, da ich es kaum in der Küche ausgehalten habe. Aber ich liebe halt Pfannkuchen und die müssen in regelmäßigen Abständen auf den Tisch 😉

Den Pfannkuchenteig habe ich bereits schon mal im hier im Blog vorgestellt. Mal mach ich mehr, mal weniger.

Zutaten Pfifflingsrahm:

  • 400 g Pfifferlinge
  • 1 große Zwiebel
  • 10 Scheiben Bacon
  • 100 ml Weißwein
  • 150 ml Sahne
  • 150 ml Cremefine
  • 2 TL Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl

Vorbereitung:

Pfifferlinge putzen. Trick hierzu. Zwiebel schälen und klein würfeln. Bacon klein schneiden.

Zubereitung:

In einer Pfanne Öl erhitzen, Zwiebel und den Bacon darin anbraten. Pfifferlinge dazugeben und mit andünsten. Mit Weißwein ablöschen. Kurz köcheln lassen, dann die Sahne und die Cremefine dazugeben. Etwas einköcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und dem Senf abschmecken.

Pfannkuchen mit den Pfifferlingen füllen.

Fazit: Pfannkuchen mein Lieblingsessen, die Füllung hat super gepasst.

Share

Pilzgulasch mit Lauchsemmelknödel

Heute gab es ein Essen, dass mich immer an eine tolle Person in meinem Leben erinnert.

Zutaten Pilzgulasch:

  • 600 g frische verschiedene Pilze (genommen: braune Champignons, Pfifferlinge, Kräutersaitlinge)
  • 2 Zwiebeln
  • 1 kleine Kartoffel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 EL Butter
  • 5 g getrocknete Steinpilze
  • 3 EL Paprikapulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Tomatenmark
  • 100 ml Weißwein
  • 200 ml Sahne
  • 1 Schuss Zitronensaft
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • Kümmel

Vorbereitung:

Pilze säubern und die Stilenden abschneiden und zur Seite stellen. 1 Zwiebel schälen, Kartoffel schälen und 1 Knoblauchzehe schälen. Alles in Scheiben schneiden.

Zubereitung Pilzfond:

Butter in Topf erhitzen, 1 Zwiebel, Kartoffel und Knoblauch darin anschwitzen, die Pilzstile und die getrockneten Steinpilze dazugeben. und leicht anrösten. Mit 1 EL Paprikapulver bestäuben, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Wasser  (ca. 500 ml) ablöschen. Nun den Fond ca. 30 Minuten leicht köcheln lassen. Danach durch einen Sieb abgießen und den Fond auffangen.

Vorbereitung Pilzgulasch:

Zwiebel schälen und schneiden. Zitrone auspressen. Petersilie klein schneiden, Knoblauch fein hacken. Pilze eventuell vierteln je nach größe.

Zubereitung:

In einem großen Topf die restliche Butter schmelzen lassen und die Zwiebelwürfel darin andünsten. 2 EL Paprikapulver und 1 EL Tomatenmark dazugeben und anbraten. Danach die Pilze dazugeben, alles mit Salz und Pfeffer würzen. Unter Wenden die Pilze weiterbraten. Danach die Pilze mit Weißwein und dem Pilzfond ablöschen. Das ganze 10 Minuten köcheln lassen. Dann die Sahne, 1 Schluck Zitronensaft, die Petersilie und die fein gehackte Knoblauchzehe dazugeben. Mit gemahlenen Kümmel abschmecken.

Zutaten Lauchsemmelknödel:

  • 250 g Knödelbrot
  • 160 ml Milch
  • 250 g Lauch
  • 2 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 3 Eier
  • 50 g Semmelbrösel
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • Öl zum anbraten

Vorbereitung:

Milch erwärmen, Knödelbrot in eine Schüssel geben und mit der lauwarmen Milch übergießen und 15 Minuten ziehen lassen. Petersilie klein schneiden.

Lauch waschen und in sehr kleine Streifen schneiden.

Zubereitung Lauchsemmelknödel:

Lauch in 2 EL Butter anbraten salzen und pfeffern. Abkühlen lassen. Die Eier verquirlen und mit ordentlich Salz, Pfeffer und frisch geriebenen Muskat würzen. Eier mit den Semmelbröseln und dem Lauch unter die Knödelmasse geben. Petersilie dazugeben. Die Masse mit der Hand durchkneten und gleich grosse Knödel formen und etwas  flach drücken.  In einer Pfanne langsam von jeder Seite anbraten.

Lauchsemmelknödel zu dem Pilzgulasch servieren.

Fazit: Das Essen war richtig lecker und vom Hasen hat es ein goldenen Hasenstern bekommen 😉

 

Share