Chili-Vanille-Penne mit Erdnüssen nach Schuhbeck

chili vanille penneZutaten:

  • 250 g Penne
  • 1 Handvoll Erdnüsse
  • 3-4 Stiele Basilikum
  • 40 g Parmesan
  • 3 dünne Scheiben Ingwer
  • 2 kleine getrocknete Chili
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Knoblauchzehen
  • 300 ml Hühnerfond
  • 1 Vanilleschote
  • 3 EL Olivenöl

Vorbereitung:

Ingwer schälen und und in Scheiben schneiden, Knoblauch schälen und sehr klein hacken, Basilikum klein schneiden, Vanilleschote auskratzen, Parmesan reiben. Erdnüsse hacken

Zubereitung:

Die Nudeln in kochendem Salzwasser mit 2 Scheiben Ingwer, Chilis und dem Lorbeerblatt ca. 6 Minuten kochen. Abgießen und Gewürze entfernen.

Die Brühe mit dem den restlichen Ingwer, der Vanille und dem Knoblauch  und 1/2 TL Chiliflocken aufkochen. Penne dazugeben und ohne Deckel solange köcheln lassen bis die Flüssigkeit verdampft ist. Topf vom Herd nehmen, Olivenöl und Basilikum unterrühren mit dem Parmesan und gehackten Erdnüssen bestreuen.

Fazit: sehr lecker und schnell

Share

Asia-Maultaschen

asia-maultaschenHeute mal wieder eine Suppe. Nur deswegen finde ich den Winter aushaltbar. Aber ich schaffe es auch im Sommer Suppe zu essen 🙂

Zutaten Teig:

  • 180 g Mehl
  • 1/4 Tl Salz
  • 120 ml Wasser

Zubereitung:

Die 3 Zutaten zu einem glatten Teig verkneten in Frischhaltefolie wickeln und für 10 Minuten ruhen lassen.

Zutaten Füllung:

  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 200 g Schweinemett
  • 2 EL Sweet Chilisauce
  • 1 EL Sojasauce
  • 2 Möhren
  • 80 g Zuckerschoten
  • 6 Stiele Koriander
  • 1 Liter Brühe (ich hatte selbstgekochte Rinderbrühe genommen)

Vorbereitung:

Ingwer schälen und sehr fein schneiden oder reiben. Koriander klein hacken, 1 Frühlingszwiebel klein hacken. Dies Zutaten zusammen mit dem Mett, 1 EL Sojoasauce und 2 EL Sweet Chilisauce mischen.

Für die Suppe die restlichen Frühlingszwiebel in Stücke schneiden, Möhren und Zuckerschoten in dünne Streifen schneiden.

Zubereitung:

Teig dünn ausrollen und Kreise ausstechen. Mit etwas Mischung bestücken, den Rand mit Wasser einreiben und die Tasche zusammenfalten. So mit allen Maultaschen verfahren.

Brühe aufkochen lassen, Möhren und die Asia-Maultaschen in die Brühe geben und und 5 Minuten köcheln lassen. Danach die Zuckerschoten und Frühlingszwiebel dazugeben und weitere 3 Minuten garen.

Suppe in Schale geben und eventuell mit extra Sojasauce zum dippen servieren.

Fazit: leicht und lecker

Quelle: essen und trinken

Share

Mozzarellastrudel

mozarellastrudel

Bei den Kochprofis  habe ich dieses leckere Teil gesehen und dachte sofort nachmachen.

Zutaten:

  • 3 Strudelteigblätter (Kühlregal)
  • 4 Scheiben Parmaschinken
  • 1 Büffelmozarella
  • 2 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 50 g Pinienkerne
  • 4 Scheiben Toast
  • 30 g Parmesan
  • 2 Eier, getrennt
  • 50 g Butter
  • 10 ml Sahne
  • Zucker
  • Salz

Vorbereitung:

Schalotten schälen, in kleine Würfel schneiden. Frühlingszwiebeln in Streifen schneiden. Büffelmozarella in Würfel schneiden. Die Toastscheiben entrinden. 2 Scheiben im Mixer mahlen, 2 Scheiben würfeln.  Die Eier in Eigelb und Eiweiß trennen, 2 EL Butter in einem kleinen Topf zergehen lassen, Parmesan reiben. Eigelb mit Sahne verquirlen und mit Salz und Zucker würzen.

Zubereitung:

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fest rösten. Toastbrotwürfel in Butter in einer Pfanne anbraten. In einer weiteren Pfanne die Schalotten mit den Frühlingszwiebeln in Butter anbraten. Dann alles auskühlen lassen.

In einer Schüssel die Mozarellawürfel, die Brotbrösel, und die ausgekühlten Brotwürfel, Frühlingszwiebeln, Schalotten und Pinienkerne zu einer Masse vermischen.

3 Strudelteigblätter auf dem Tisch ausbreiten.  Das erste Blatt wird mit Eiweiß bestrichen, dann legt man das 2 Strudelblatt darauf und bestreicht es mit Butter. Dann legt man das 3. Strudelblatt darauf und bestreicht es auch mit Butter.

Nun legt legt man den Parmaschinken auf den Strudelteig und darauf verteilt man die Masse. Seitlich ein wenig Platz lassen. Den Strudelteig einrollen und die Seiten mit Eiweiß verkleben.

Das ganze bei 180 Grad für ca. 15 Minuten in den Ofen (beobachten) bis es leicht braun ist. Den Strudel rausholen mit dem Eigelb bepinseln und nochmals ca. 5 Minuten in den Ofen geben (beobachten).

Fazit: hat genau mein Geschmack getroffen super lecker

Quelle:  Kochprofis

Share

Gnocchi selbst gemacht mit Tomaten und Büffelmozzarella

gnocci selbstgemacht mit tomate mozzarella

Heute hatten wir mal wieder Lust Gnocchi selbst zu machen. Einen Schönheitswettbewerb gewinnen sie noch nicht aber sie waren richtig lecker:

Zutaten Gnocchi:

  • 750 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 3 Eigelb
  • 60 g Kartoffelmehl
  • 60 g Grieß
  • 2 EL geriebener Parmesankäse
  • Salz
  • Muskat

Vorbereitung:

Kartoffeln waschen und in kochendem Wasser 20-30 Minuten garen. Abgießen abkühlen lassen und pellen. Danach die Kartoffeln bei 120 Grad in den Ofen geben zum ausdampfen lassen (ca. 15 Minuten). Man kann immer kontrollieren ob sie trocken sind.

Zubereitung:

Kartoffeln durch einen Sieb drücken oder mit dem Stampfer bearbeiten und die restlichen Zutaten zugeben und zu einem Teig verkneten. Sehr gut salzen und mit Muskat abschmecken.

Arbeitsfläche mit Kartoffelmehl bestäuben und ca. 3 cm dicke Stränge formen. In kleine Stücke schneiden und mit der Gabel leicht eindrücken.

Salzwasser aufkochen lassen und dann nicht mehr köcheln lassen. Gnocchi in das nicht kochende Wasser geben und ziehen lassen. Wenn Sie an die Oberfläche kommen sind sie fertig.

Zutaten Tomaten-Mozarella Sauce:

  • 2 Kugeln Büffelmozarella gewürfelt
  • 200 g Cocktailtomaten
  • 1 handvoll Basilikum
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Schalotte
  • 1 kleiner Schuss Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl

Vorbereitung:

Cocktailtomaten waschen und  teilen. Knoblauch schälen und sehr klein schneiden. Mozarella würfeln, Basilikum klein schneiden.

Zubereitung:

Schalotte, Knoblauch und Tomaten in der Pfanne mit Olivenöl anschwitzen, bis die Tomaten anfangen zusammenzufallen. Mozarella dazugeben und unter ständigem rühren schmelzen lassen. Etwas Kochwasser und Schluck Sahne dazugeben (Achtung nur ein sehr kleiner Schluck, es soll keine Sahnesauce geben). Gut salzen und pfeffern. Zum Schluss Basilikum und Gnocchis unterrühren.

Fazit: super lecker, das wird es bald wieder geben. Die Menge der Gnocchi war zuviel für 2 Personen, daher haben wir die Hälfte eingefroren.

Share

Paprika-Tomaten-Suppe mit Cabanossi

tomatensuppe mit cabanossi

Immer wieder Suppe. Aber Suppen sind einfach genial.

Zutaten:

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 rote Paprika
  • 150 g Cabanossi
  • 1/2 EL Tomatenmark
  • 300 ml Rinderfond
  • 2 EL Öl
  • Zucker
  • 1 Dose Tomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprika edelsüß
  • 200 g Feta

Vorbereitung:

Zwiebel schälen und klein würfen. Knoblauch schälen und sehr klein schneiden. Paprika waschen, entkernen und würfeln. Cabanossi in Stückchen schneiden, Fetakäse in Würfel schneiden.

Zubereitung:

Öl in einem Topf erhitzen Cabanossi unter wenden darin anbraten und herausnehmen.  In dem Bratfett von den Cabanossi, Zwiebel und Knoblauch andünsten. Paprika hinzufügen mit 1 TL Zucker bestreuen, Tomatenmark unterrühren und alles kurz anschwitzen.

Mit der Dose Tomaten inklusive Saft, und der Brühe ablöschen und zugedeckt 10 Minuten köcheln lasssen.

Suppe vom Herd nehmen und pürieren. Mit Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß abschmecken und die Cabanossi dazugeben. Nochmals aufkochen lassen. Dann auf Tellern anrichten und mit dem Feta bestreuen.

Fazit: lecker

Share

Blätterteigtaschen mit Pilzragout und Salat

blaetterteigtasche mit ChampignonsragoutIch hatte noch einen Blätterteig im Kühlschrank der dringend verbraucht werden musste. Ich dachte was man in Königinpasteten reinfüllen kann, geht auch in eine normale Blätterteigtasche.

Zutaten:

  • 1 Rolle Blätterteig (Kühlregal)
  • 2 Schalotten
  • 600 g gemischte Pilze (Champignons weiss, braun, Austernpilze, Kräutersaitlinge)
  • 300 ml – 400 ml  Gemüsefond
  • 2 El Mehl
  • 1 großer Schluck Weißwein
  • 100 ml Sahne
  • Salz
  • Peffer
  • kleines Stück Emmentaler
  • 1 Eigelb
  • 3 EL  Stück Butter

Vorbereitung:

Schalotten schälen und klein würfeln. Pilze putzen und in Scheiben schneiden.  Ei trennen, Emmentaler reiben.

Zubereitung:

1 El Butter in Topf erhitzen, Schalotten darin glasig dünsten, Pilze dazugeben und knusprig braten. Pfanne vom Herd nehmen.

In einem weiteren Topf 2 EL Butter erhitzen, 2 EL Mehl hinzufügen und einrühren. Das ganze mit einem Schluck Weißwein ablösen und immer weiterrühren. Dann den Fond einrühren. Unter Rühren aufkochen lassen und dann die Sahne dazugeben.

Danach die Pilze dazugeben und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Blätterteig in 4 Taschen schneiden und mit dem Ragout befüllen und zuklappen. Mit Eigelb bestreichen.

Das ganze nun bei 200 Grad ca. 20 Minuten in den den Ofen. Nach ca. 10 Minuten die Taschen zwischendrin mit dem Emmentaler bestreuen.

Dazu gab es Salat.

Fazit: Leider hat das Ragout den Blätterteig etwas zu arg aufgeweicht. Deshalb nicht ganz so zu empfehlen. Aber lecker war es trotzdem.

Share